>

 

Maximilian-von-Montgelas Gymnasium

     

Salvete

Am Montag, dem 16.07.2018, kamen wir, die Klasse 5B, die als 1. Fremdsprache Latein ge-wählt hat, mit guter Laune in der Stadt Regensburg an, um dort auf den Spuren der alten Römer zu wandern.

Uns begleiteten die Lehrkräfte Frau Schwemmer und Herr Schüler. Als wir angekommen waren, wurden wir herzlich in der Jugendherberge begrüßt. Anschließend hatten wir Gelegenheit, diese zu erkunden, indem wir an einer Schnitzeljagd teilnahmen. Nachdem wir uns beim Mittagessen gestärkt hatten, bekamen wir eine Stadtführung durch das römische Regensburg. In dieser lernten wir einiges über die Vergangenheit der Römer und Regensburg. Wir schritten das damalige Legionslager Castra Regina ab und erfuhren viel über das ehemali-ge Haupttor der Militäranlage, die Porta Praetoria. Am nächsten Tag stand nach dem Früh-stück das Basteln eines Mosaiks auf dem Plan. Dabei entstanden bunte und ganz individuelle Kunstwerke, wobei uns eine nette Studentin die Herstellung eines Mosaiks näher erläuterte. Anschließend durften wir selbstständig in Gruppen, ausgestattet mit Stadtkarte und Fragebogen, eine Forschertour durch Regensburg unternehmen. Die Gewinner dieser Tour freuten sich über ein römisches Lederband! Den Tag ließen wir dann noch mit römischen Spielen (alea iacta est) ausklingen: Wir würfelten, warfen mit Tennisbällen auf nachgebaute Schilde, versuchten, Plastikknochen hochzuwerfen und mit den Fingern wieder aufzufangen. Als Krönung des Abends bastelten wir aus Leder eine römische Rundmühle.

Die Heimfahrt am dritten Tag verlief ohne weitere Zwischenfälle und wir hatten drei interessante und spannende Tage in Regensburg!

Valete!

Klasse 6B (Isabel, Fiona, Janina, Lara, Vitus, StRin Schwemmer)